Kontaktdaten zur Basis
Deep Sea Diving Center, Karaburun Alanya
by
Jürgen L. • 15.07.2013 • AOWD, 90 TG

Ich war am 13.07.2013 bei Bülent und Fatih tauchen. Am Anfang habe ich mir 2 Tauchgänge von einer Touristenagentur ´verschreiben´ lassen, weil wir in einem Hotel waren, bei dem keine Tauchbasis angeschlossen war. Da ich danach etwas enttäuscht war, habe ich in der Nähe unseres Urlaubsortes eine Basis gesucht und mit Deep Sea Diving auch gefunden. Die Kontaktaufnahme lief per Email und schon am nächsten Tag bekam ich eine SMS von Bülent. Einen Tag darauf wurden wir (meine Frau und ich) zum Tee abgeholt und es wurde uns die Basis gezeigt. Die Leihausrüstung fand ich in Ordnung, brauchte sie aber nicht. Auch der Kompressor, der in einer Piratenhöhle untergebracht war, machte einen vertrauenerweckenden Eindruck. Da es in einem anderen Beitrag negativ erwähnt wurde; ich wurde sehr wohl nach meinem Brevet gefragt. Bülent interessierte sich auch sehr ausgiebig für meine bisherigen Logs. Schnell war für den 13.07.2013 ein Tauchtag vereinbart.

Bülent holte uns pünktlich ab. Meine Frau, Nichttaucherin, war ebenfalls mit dabei und konnte während der Tauchgänge die basiseigenen Liegen zum ausgiebigen Sonnenbad nutzen. Die Basis verfügt über ein kleineres Boot, welches wir jedoch nicht benutzt haben. Es ging also von einem Steinplateau aus ins Wasser. Voller Stolz zeigte mir Bülent seine Zackenbarsche, die er - so meine Vermutung - von Hand aufgezogen hatte. Auch Unmengen weiter Bewohner des Mittelmeeres kamen bis unmittelbar an uns heran und frasen Bülent aus der Hand. Natürlich weiß ich, dass dies bei einigen Tauchern verpöhnt ist, aber es war doch sehr schön anzusehen. Bedenkt man, dass dieser Teil des Mittelmeeres nicht unbedingt zu den fischreichsten Gewässern zählt, so kann man dies durchaus verstehen. Außerhalb des Gebietes dieser Basis werden die Fische sehr schnell Opfer von Angeln oder Harpunen.

Die Fische begleiteten uns fast den ganzen Tauchgang über, auch als das mitgebrachte Futter alle war. Man hatte den Eindruck, als mache es ihnen Spaß mit den Tauchern zu schwimmen.
Auch der zweite Tauchgang mit Fatih war sehr schön. Es ging an den vorgelagerten Felsen in eine andere Richtung, wo mir Fatih einige vermutlich antiken Krüge und Amphoren zeigte.

Zwischen den Tauchgängen und danach gab es Tee und Gebäck oder auch andere Getränke nach Wunsch. Nach dem Tauchgang wurden wir wieder zum Hotel gebracht. Dort stellte ich beim Auspacken fest, dass ich in meiner Schussligkeit den Regler in der Basis auf dem Trockenregal liegengelassen hatte. Im selben Moment bekam ich eine SMS, in der mir Bülent mitteilte, dass ich meinen Regler liegengelassen hatte und er ihn mir am nächsten Tag ins Hotel bringe würde.
Ich denke, die beiden Brüder kann man jedem weiterempfehlen, der mal in der Gegend ist.

6 von 6 nautili

zum Anfang